Loyalty Profiling

Loyalty Profiling

Erfolgsdimensionen und Modellansätze eines effizienten und effektiven Customer Relationship Management

Reihe:  Informationstechnologie und Ökonomie - Band 39

Erscheinungsjahr: 2010

Autor: Martin J. Lafleur

Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010. 296 S., zahlr. Tab. und Graf.

ISBN 978-3-631-60026-9

Abstract

Loyalty Profiling bezeichnet einen Managementansatz, der die Komplexität und wesentliche Effekte der Kundenbindung in Abhängigkeit von persönlichen Merkmalen quantitativ modelliert. Der Ansatz basiert auf Wirkungsmechanismen der Kundenbindung und der Untersuchung ihrer ökonomischen Auswirkungen. Den wesentlichen Kern des Loyalty Profiling bilden zwei Profilabgleiche. Einerseits werden die Bindungspotenziale von Kunden den Maßnahmenwirkungen (Effektivität), andererseits die prognostizierten Erträge aus geändertem Kundenverhalten den Kosten der Maßnahmen (Effizienz) gegenübergestellt. Durch Anwendungsbeispiele für die Automobilindustrie und eine computergestützte Umsetzung wird das Loyalty Profiling veranschaulicht.

Content

Loyalty Profiling - Effektives und effizientes Customer Relationship Management - Wirkungsmechanismen, Einflussfaktoren und Modellansätze der Kundenbindung - Profitabilität, Erfolg und Messung von Kundenbindung - Kundenwert - Kundenklassifizierung - Softwarebasierter quantitativer Modellansatz.

Author

Martin J. Lafleur studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Karlsruhe und war danach als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Entscheidungstheorie und Unternehmensforschung der Universität Karlsruhe tätig. Heute ist er Geschäftsführer eines Technologieunternehmens im Pharmasektor in Murr.