Design eines Courseware-Entwicklungssystems für den computerunterstützten universitären Unterricht

CULLIS-Teilprojekt I

Reihe: Informationstechnologie und Ökonomie - Band 9

Erscheinungsjahr: 1996

Autor: Kirsten Petersen

Frankfurt/M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien, 1996. XX, 526 S., zahlr. Abb. u. Tab.

ISBN 978-3-631-49618-3

Abstract

Die lebenslange Aus- und Weiterbildung wird zunehmend bedeutender. Gefragt sind Lehr-/Lernmethoden, mit denen zusätzliches Wissen in kürzerer Zeit vermittelt werden kann. Auch in der universitären Ausbildung ist nach neuen zeitgemäßen Konzepten zu suchen. Diese Gedankengänge gaben Anlaß, sich mit dem computerunterstützten Lernen zu beschäftigen. Zielsetzung: Aufbau eines Institutszweiges Computerunterstützte Lehr-/Lern- und Informationssysteme. Themenschwerpunkte sind: Bestandsaufnahme zum CUL, insbesondere Lernergebnisbetrachtung, Ableitung eines Courseware-Entwicklungssystems, im einzelnen Designteam und Entwicklungsmodell, Qualifizierungsbausteine und Gestaltungsempfehlungen zum Präsentationskomplex: Textverständlichkeit, -präsentation, Bilder, Farbe, Einstellungen zum CUL.

Content

  • Die betriebswirtschaftliche Hochschulausbildung
  • Attraktivität, Computereinsatz
  • Der Computer als Medium zur Instruktion und Information
  • Courseware-Entwicklung an einem Universitätsinstitut
  • Gesamtprojekt, Bezugsrahmen, Vorgehensschritte
  • Organisationskonzept zur Courseware-Entwicklung
  • Qualifizierung von (studentischen) Courseware-Autoren
  • das Gesamtkonzept und einzelne Bausteine
  • Einstellungen gegenüber dem computerunterstützten Lernen und dem Computer
  • Entwicklung des Prototypen Präsentation
  • Konzeption des Experimentaldesigns.

Author

Nach einer Studienausbildung zum Betriebswirt (BA) und einer mehrjährigen Sachbearbeitertätigkeit studierte Kirsten Petersen Wirtschaftspädagogik an der Universität Kiel. Im Anschluß war sie wissenschaftliche Angestellte am Institut für Angewandte Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensführung an der Universität Karlsruhe (TH); seit ihrer Promotion ist sie am Institut für Berufspädagogik und Allgemeine Pädagogik tätig.