Course Recognition (in German)

Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen

Für die Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen anderer Lehreinrichtungen gelten am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik III (Prof. Schader) die folgenden Richtlinien.

Grundstudium:

Im Grundstudium können Veranstaltungen anderer Lehreinrichtungen (Ausland) anerkannt werden, wenn die vier folgenden Voraussetzungen erfüllt sin

  • die Veranstaltung wurde an einer Universität besucht,
  • die Veranstaltung wurde durch eine Klausur erfolgreich bestanden,
  • die Veranstaltung besitzt eine inhaltliche Übereinstimmung von mind. 70% mit der entsprechenden Veranstaltung an der Universität Mannheim,
  • Ein Nachweis über den Inhalt und die Abschlussprüfung liegt vor – in deutscher oder englischer Sprache.

Bei der Anerkennung ist der Lehrstuhl aufzusuchen, der in Mannheim eine vergleichbare Vorlesung angeboten hat. Die Änderungen des Lehrkonzepts im Sommersemester 2003 sind entsprechend zu berücksichtigen, d.h. dass Scheine anderer wissenschaftlicher Hochschulen, die nach dem 01.07.2003 erworben wurden, den Strukturen des reformierten Curriculums entsprechen müssen.

Hauptstudium:

Im Hauptstudium können insgesamt bis zu zwei Module durch Veranstaltungen anderer wissenschaftlicher Hochschulen ersetzt werden.

  • die Veranstaltung besitzt eine inhaltliche Übereinstimmung von mind. 70% mit der entsprechenden Veranstaltung an der Universität Mannheim,
  • die anzuerkennenden Inhalte wurden vor Antritt des Auslandsaufenthalts abgesprochen (Learning Agreement ausgefertigt),
  • die Veranstaltung wurde an einer Universität besucht,
  • die Veranstaltung wurde durch eine Klausur erfolgreich bestanden,
  • die Semesterwochenstundenzahl entspricht mind. derjenigen des anzurechnenden Moduls,
  • ein Nachweis über den Inhalt und die Abschlussprüfung liegt vor - in deutscher oder englischer Sprache.

Die genannten Voraussetzungen stellen Mindestanforderungen dar. Eine endgültige Entscheidung über die Anerkennung liegt im Ermessen des Lehrstuhlinhabers.

Anerkennung von an anderen Lehrstühlen erbrachten Studienleistungen

Es können maximal zwei Klausurleistungen (bis zu 90 Minuten) an den Parallellehrstühlen erbracht werden, um damit bis zu zwei beliebige Module des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik III zu ersetzen. Zur Wahl stehen dafür "Methoden fortgeschrittener Planungssysteme" bzw. "Prozessmanagement" am Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik sowie beliebige Module am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik II bzw. am Stiftungslehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik.